Velo: Ein Occasion-Kauf lohnt sich

Es gibt kaum etwas Praktischeres als ein Velo. Man kommt schnell von einem Ort zum anderen, man ist dabei an der frischen Luft, bewegt sich, verschmutzt nicht unnötig die Umwelt und kann das Auto zu Hause in der Garage stehen lassen. Auch der Verkehr in der Stadt ist so kein Problem mehr. Egal ob Damenrad oder Herren Velo, Mountain Bike oder City Velo, Kinderfahrrad oder Rennrad – das Occasion-Velo Angebot bei ricardo.ch ist riesig. Der grösste Schweizer Online-Marktplatz bietet sowohl für potentielle Käufer, als auch verkaufswillige Fahrradbesitzer alles, was das Herz begehrt.

occasionvelo

Worauf sollte man beim Verkauf achten?

Mit dem alten Drahtesel lässt sich durchaus noch Geld verdienen. Wer sich für das neue Mountain Bike noch ein paar Franken dazuverdienen will, sollte sein altes Occasion-Velo verkaufen, um so weniger für das neue Zweirad ausgeben zu müssen. Man sollte sich allerdings auf einige Details beim Verkauf achten, damit sich schnell und zu einem guten Preis ein Käufer finden lässt. Nicht jeder ist ein geborener Verkäufer und so ist es hilfreich elementare Dinge zu beachten.

Da bereits viele bestehende Angebote auf der Plattform sind, sollte man das eigene Velo gut platzieren. Wichtig ist ein guter und vor allem fairer Preis, denn egal wie teuer das Modell einmal war, der Zahn der Zeit nagt am Wert des Fahrrads. Wichtig bei einem guten Angebot sind auch zahlreiche und gute Fotos. Je mehr der Käufer auf den Bildern sieht, desto geringer ist das Risiko auf etwaige Überraschungen.

Dies führt zum nächsten Punkt: Man sollte grundsätzlich die Wahrheit sagen, wenn man das Rad zu falsch beschrieben wird, führt dies zu Misstrauen führen, schlechten Bewertungen und der Käufer kann im Endeffekt Widerspruch einlegen.

Ein kleiner Trick ist es den Neupreis zu nennen. Da Fahrräder schnell mal ein Grossteil des ursprünglichen Werts verlieren, wird die Preisdifferenz riesig sein. Alle speziellen Kleinigkeiten, Änderungen oder Makel sollten aber unbedingt in der Angebotsbeschreibung erwähnt werden. Damit man das Fahrrad auch gut darstellt, sollte man ein wenig über den guten Verwendungszweck schreiben und vorher sicherstellen, und den aktuellen Zustand beschreiben. Es ist für den potentiellen Käufer wichtig zu wissen, ob das Velo fahrtüchtig ist oder nicht.

Worauf sollten Käufer achten?

Das heisst für den Käufer gilt, dass er auf Fotos, Preis, Geschichte und übertriebene Darstellung achten sollte. Des Weiteren ist eine persönliche Kontaktaufnahme zum Verkäufer empfehlenswert. Hierfür gibt es eine praktische Q&A-Funktion. Der Preis sollte nicht zu nah am Neupreis liegen, abhängig davon, wie lange das Bike schon im Verkehr unterwegs ist. Der eindeutige Vorteil eines Occasion-Velos ist der Preis. Trotz häufig herausragender Qualität bezahlt man deutlich weniger.

Viel Spass mit ihrem neuen Occasion Velo. Und nicht vergessen: Kluge Köpfe schützen sich!

Foto: Rolf Handke / pixelio.de